Traumatische Geburt verarbeiten

War Eure Geburt schrecklich oder traumatisch?

Liegt Deine Geburt lange zurück und du spürst, dass sie dich immer noch beschäftigt? Schreit Dein Baby lange untröstlich? 

 

Nach einer schwierigen Geburt oder traumatischen Geburt unterstütze ich Euch gerne.
Melde Dich möglichst früh bei mir. 

Woran kannst Du erkennen, dass nach der Geburt ein Trauma geblieben ist?

  • Ihr habt eine schwere, anstrengende oder enttäuschende Geburt erlebt
  • Eure Geburt wurde gewaltsam beendet (Kristellergriff, Saugglocke, Zange, Kaiserschnitt) 
  • Du hast Dein Baby sehr schnell geboren. Dein Baby oder Du hattet das Gefühl der Überwältigung oder Ohnmacht
  • Dein Baby muss ununterbrochen getragen werden und schreit, sobald Du es ablegst
  • Dein Baby schreit in schrillen Tönen
  • Ihr habt es schwer, in eine innige Stillbeziehung zu kommen
  • Dein Baby schläft unruhig und isst schlecht
  • Ihr wurdet getrennt. Auch wenn Dein Kind schon älter war als ihr getrennt worden seid, kannst Du Deinem Kind mit dem Bindungsbad wieder die sichere Bindung zurückgeben.
  • Ihr habt Eure Verbindung zueinander verloren oder noch nicht recht gefunden.
  • Du wünscht Dir eine heilsame Hinbewegung zueinander.
  • Du bist unglücklich, weinst oft, bist niedergedrückt und findest keine Freude an dem, was Du früher genossen hast.

Wie geht die Verarbeitung nach einem Trauma unter der Geburt?

Nach einem für Dich unverbindlichen Vorgespräch vereinbaren wir einen individuell auf Euch abgestimmten Ablauf. Du bekommst Anleitungen, wie Du mit Deinem Baby über Eure Geburtserfahrung sprechen kannst oder Ihr beide tauscht Euch in meiner Praxis gegenseitig aus. Ich bin in erster Linie für Deinen Halt da, damit Dein Baby Deine Ruhe wahrnimmt und Du mit Deinen Gefühlen einen Rückhalt hast. Idealerweise nimmt der Papa bei den Terminen die Rolle des Halt- und Schutzgebers ein und ich bin für Euch im Hintergrund da.

Wenn der richtige Zeitpunkt da ist, bereiten wir das heilsame Ankommen Deines Kindes auf Deinem Bauch vor.

Dein Kind ist schon älter? Könnt Ihr auch jetzt ein Geburtstrauma verarbeiten?

In jedem Fall JA! Das Alter von Deinem Kind spielt hier keine Rolle. Es ist egal, ob es schon in den Kindergarten oder in die Schule geht. Ob es ein Teenager oder sogar erwachsen ist. Für eine glückliche Geburt und ein gutes sicheres Ankommen in der Welt ist es nie zu spät.

Weitere Informationen, Termine + Honorar

erfährst Du in einem für Dich kostenlosen Telefongespräch. 

Ich freue mich auf Deinen Anruf. 0228 4467678

Ein Gedanke zu „Traumatische Geburt verarbeiten

  1. Pingback: Lust in der Geburt statt Komplikationen & Kaiserschnitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.