Feedbacks „Schreibabyambulanz“

Der Kleine hat sich gut entwickelt. Das heftige Weinen ist viel weniger geworden. Sein verzweifeltes Aufschrecken aus dem Schlaf ist in den letzten beiden Wochen in dem Maße nicht mehr aufgetreten. Er ist auch oft sehr fröhlich und immer mehr an seiner Umwelt interessiert. Mir hat es gefallen, dass Sie so flexibel und schnell reagiert haben und der Kontakt zu Ihnen auf unkomplizierte Weise möglich war. Sofort geholfen haben mir auch die Körperwahrnehmungsübungen, die Sie mit mir gemacht haben. Aufmerken ließ mich, was Sie über die eigene Aktivierung gesagt haben und dass es wichtig ist selbst gestärkt und sicher zu sein.

Grundschullehrerin, erstes Kind, komplikationsreiche Geburt 
Bereits die Schwangerschaft war durch Paarkonflikte und persönliche Krisen belastet.

_____________________________________________

Eine Woche nach der langen komplikationsreichen Geburt begann meine Tochter zu schreien.
Ich trug sie Tag und Nacht. Sobald ich mich hinsetzte oder sie ablegte, öffnete sie die Augen und schrie. Ich war am Ende und rutschte in eine Postpartale Depression.
Kinderarzt und Craniosacraltherapeutin  waren ratlos.
Durch die Anleitungen von Frau Lenhard konnte ich mich schnell entspannen.
Besonders beeindruckt war ich, als ich sah wie Frau Lenhard mit meinem Baby sprach und es aufhörte zu schreien. 

E., erstes Kind 

____________________________________________