Hypnobirthing

Hypnobirthing basierte Geburtsvorbereitung
für eine selbstbestimmte, sichere und gute Geburtserfahrung

„Vor diesem Augenblick der Geburt,
diesem so empfindlichen Moment,
sollten wir die allergrößte Hochachtung haben.

Hier geschieht etwas,
das so wenig greifbar ist wie das Erwachen am Morgen.

Das Kind ist auf der Schwelle zwischen zwei Welten.
Es zögert.
Um Himmels Willen,
drängt es nicht.

Lasst es kommen.
Lasst ihm sein eigenes Tempo, seinen Rhythmus, seine Zeit.“
Frédérick Leboyer, Geburt ohne Gewalt

Beschäftigt Dich die Frage, auf welche Weise Du Dein Baby auf seinem Weg aus Deinem Bauch heraus in die Welt am besten begleiten kannst? So dass es sich geborgen fühlt und seine kleine richtig große Geburtsarbeit ohne Angst bewältigen kann, weil es Dir und seinem Papa voll vertraut? Beschäftigt Dich die Frage, wie Du Dich am Besten auf das Gebären und alle Abläufe in der Klinik vorbereiten kannst?  Dann bist Du genau richtig in meiner bindungsorientierten babyfreundlichen und außergewöhnlichen Geburtsvorbereitung. 

Kennst auch Du nur frisch gebackene Mütter, deren Geburt Du nicht erleben möchtest? Hast Du Angst vor der Geburt und besonders davor, die Kontrolle zu verlieren, dich ausgeliefert und ohnmächtig zu fühlen? Vielleicht wächst in Dir die Angst nach einer ersten traumatischen Geburt nun in der zweiten Schwangerschaft je näher der ET rückt.

Auf die Welt kommen und auf die Welt bringen ist eine für das ganze weitere Leben bedeutsame Gefühls- und Körpererfahrung, die absolut beschützt, selbstbestimmt und wirklich wunderschön sein kann für Dein Baby, Dich als Mutter und Deinen Liebsten als Papa und geschulter Geburtsbegleiter.

Wie wichtig ist Dir

  • die genauen Geburtsabläufe in Deinem Körper zu be-greifen und praktisches Know How, Handwerkszeug, wie Du Deinen Körper und Dein Baby bei ihrer Geburtsarbeit tatkräftig und emotional bewusst begleiten kannst. Denn Dein Baby bringt sich auf die Welt, Dein Baby macht die meiste Arbeit und braucht kompetente und selbstsichere Eltern als die besten Unterstützer. Wusstest Du das?
  • Handwerkszeug für den Umgang damit, dass ihr im Krankenhaus die meiste Zeit der Geburt ohne Hebammenbetreuung sein werdet.
  • eine intensive innere Ver-Bindung zu Deinem Baby vor und während der Geburt, um sicher zu sein, wie Ihr Drei als Geburtsteam mit dem Geburtsprozess bewusst mitgehen könnt
  • Und ist es Dir genauso wichtig genauestens darüber informiert zu sein,  wie ihr medizinische Vorschläge für „die Unterstützung Eurer Geburt“ richtig bewertet, d.h. im Sinne Eurer Vorstellungen und Wünsche. Die richtigen Entscheidungen treffen zu können, wann ihr für medizinische Hilfe sorgen und wann ihr Eingriffe, die ihr nicht wollt, in einer Weise ablehnen könnt, die ernst genommen wird. 

Wenn Du Dich hiervon angesprochen fühlst, dann bist Du genau richtig in meiner

Hypnobirthing basierten Geburtsvorbereitung.

Diese Vorbereitung ist ganz anders als die von Hebammen angebotene Geburtsvorbereitung. Du hast von dieser jungen, aus Amerika kommenden Geburtsmethode gehört? Und als nächstes erfahren, dass Hypnobirthing esoterisch sein soll?  Mich ärgert es, dass diese Herabwürdigung aller Forschungsergebnisse aus einer Vielzahl neuerer Wissenschaften, wie der Neurobiologie, der positiven Psychologie und der Pränatalpsychologie, Traumaforschung, Psychoneuroimmunologie und Psychoneuroendokrinologie, und der Epigenetik verbreitet wird.

Warum sich diese Vorurteile halten und welche Geburtsvorbereitung dich hier in Wirklichkeit erwartet …

Ja, allein mit mentalen Techniken, wie sie von Marie F. Mongan im Hypnobirthing-Buch beschrieben und wie ich sie gelernt habe, können viele Frauen wunderschön gelassen gebären. Nach den ersten 20 gut verlaufenen Geburten empfand ich das klassische Hypnobirthing-Kurskonzept trotzdem als amerikanisch „Yes You can, wenn Du nur richtig daran glaubst und richtig übst …“ Allerdings finde ich die Erklärungen im Buch, was während der Geburt auf einer ganz tiefen Ebene in Deinem Körper passiert und warum Dein Körper ein faszinierendes Wunderwerk ist, richtig gut.  

Oftmals ist es dennoch ebenso essentiell für einen gut gelingenden Geburtsprozess, die individuelle Bindungs- und Geburtsbiographie zu er-kennen. Warum? Weil eigene Erfahrungen im Bauch der Mutter, während der Geburt oder der ganz frühen Kindheit  im Schwangerschafts- und Geburtsverlauf durch heute ganz normale Worte oder Handlungen „getriggert“ werden und dann Komplikationen auslösen können. Wissen Du und ich vorher darum, können wir gemeinsam verantwortungsvoll und absolut unesoterisch, aber zutiefst Pränatal-Psycho-Logisch mit Deinem Baby daran arbeiten und somit das Beste tun, um Komplikationen im Vorfeld aus dem Geburtsweg zu räumen. Überzeug Dich vom messbaren Erfolg dieser fundierten Hypnobirthing basierten Geburtsvorbereitung in meiner Praxis-Geburtsstatisik.

Das Besondere an dieser Vorbereitung ist die liebevolle Einbindung Deines Babys. Besser ausgedrückt lernst Du im Vorfeld, wie Du Dich gemeinsam mit Deinem Baby wechselseitig austauschen kannst darüber, was eure Körper und eure Seelen unmittelbar vor und während der Geburt empfinden werden sowie auf seine ersten medizinischen Untersuchungen nach der Geburt.

Denn Dein Baby hat bereits jetzt ein, wenn auch wortloses, Bewusstsein von seinem Selbst und darüber, wie seine Geburt fortschreiten soll. Und was es sich hierfür von seinen Eltern wünscht, um seine anstrengende Lebensumstellung gelassen und voller Sicherheit zu meistern. Den Papa binden wir ganz genauso  konkret ein.  Damit Ihr ein eingespieltes Familienteam seid schon vor der Geburt.

Wie kannst Du die Signale Deines Babys erkennen und das Richtige tun, um Euch beiden die Geburtsarbeit zu erleichtern?

Egal, ob Du Dein Baby spontan oder per Kaiserschnitt zur Welt bringen wirst. Gut vorbereitet wird Dein Baby sich umso mehr in seinem Geburtsprozess orientieren und aktiv mit Dir zusammenarbeiten. Hierdurch hat Dein Baby bedeutsame Vorteile gegenüber einem  unvorbereiteten Baby, dessen Mutter/Vater aus sich selbst keine Sicherheit schöpfen können und Angst haben. 

Wie Du Deinem Baby und Dir eine schöne Geburtserfahrung schenken und Dein Baby bei seiner Geburt ganz gezielt unterstützen kannst wirst Du in dieser Geburtsvorbereitung für Mama und Baby lernen. 

Was bringt Dir das?

Aus unseren langjährigen Erfahrungen mit den Abschlussstunden der vorgeburtlichen Bindungsanalyse nach Dr. Jenö Raffai, sehen wir die positiven Auswirkungen für den Geburtsverlauf und die körperliche und seelische Entwicklung der Kinder:

  • Eltern reduzieren das Risiko für eine vaginal-operative Entbindung (Saugglocke, Zange, Kristellergriff) und Kaiserschnittgeburt auf die medizinisch begründbaren 10 – 15 %  (lt. Weltgesundheitsorganisation) 
  • Natürliche interventionsfreie Geburten, Interventionen waren die absolute Ausnahme. (Aktuell kommen nur 6 von 100 Babys in Deutschland ohne Interventionen zur Welt).
  • Mutter und Vater gingen nach dieser Art der Vorbereitung ohne Angst in die Geburt, sie waren voller Zuversicht und Vertrauen in ihre Kompetenzen als Eltern. Ebenso erlebten Sie eine Festigung und Vertiefung ihrer Paarbeziehung durch die gleichwertige Einbindung des Vaters in das Geschehen rund um Schwangerschaft und Geburt.

Ein entscheidender Vorteil ist Eure Unabhängigkeit von den äußeren Bedingungen im Krankenhaus, egal wie diese gerade sein mögen.   

„Ich treffe nur Schwangere, die mir von Ihren Ängsten und schlimmen Geburten erzählen wollen.
Die Frauen schauen mich an, als käme ich vom Mars, weil ich keine Angst habe.
Meine Hebamme ist voll auf Deiner Linie Doris.
Sie sagt, dass Geburt eine tolle Erfahrung ist und wir keine PDA brauchen.
Aber was nützt es mir, wenn sie das weiß und ich das höre?
Bei Dir fühle ich es tief in mir.“
J., 38. Woche

In jedem Fall  hilft dies dem Baby sehr bei seiner Anpassung an die neue Welt und sich in der „riesigen Welt“ zu orientieren. Auch und insbesonders bei Kaiserschnittentbindungen. Die Babys nehmen mit der Welt und den Menschen hellwach Kontakt auf, schlafen gut und schreien signifikant wenig (30 Minuten/Tag).