Persönliches

Das bin ich

Ich bin Doris Lenhard. Mein Herz brennt für Babys, entspannte Eltern und familiäre Nähe in einer guten Balance zwischen Verantwortung für die Gemeinschaft und Selbstverwirklichung.

Zertifizierte Psychologische Beraterin (VfP)
Systemische Familientherapeutin und Kursleiterin für Autogenes Training
Zertifizierte Bindungsanalytikerin®
Körperorientierte Begleiterin für Schwangere, Babys und Kleinkinder
Zertifizierte Kursleiterin für Hypnobirthing und Babymassage

Persönliches

Ich bin stolze Mutter meiner drei wunderbaren Kinder Johanna, Kristina und Felix. Bindung und ein glückliches und gesundes Beziehungs-Leben … wie geht das? Das sind die kleinen großen Wunder des Lebens, die wir mit dem Fluß des Lebens immer wieder neu entdecken dürfen.

Ebenso bin ich Mutter von zwei Sternenkindern: 1977 ging mein erstes Baby zwei Tage nachdem ich erfahren hatte, dass es da ist. Karolina ist in der 19. Schwangerschaftswoche gestorben. Sie kam am 6. Mai 1991 still zur Welt.

Das Leben ist nämlich voller Herausforderungen. Einige allerdings wollte ich nicht so genau kennen lernen.  Infolgedessen brauchte ich bessere Antworten und so begegneten mir wertvolle Wege. Und in aussichtslos scheinenden Zeiten half mir ein Satz meines Lehrers für Systemische Therapie, Matthias Jasper, dem Ruf meiner Seele nach Heilung beharrlich zu folgen: „Wer sich verläuft, erhöht seine Ortskenntnis“.

Deshalb gehe ich weiter offen und neugierig durch die Welt und auf Menschen zu, bin dabei eher scheu als forsch, manchmal unsicher. Ich liebe Musik, Trommeln & Tanzen. Das Leben ist für mich somit wie ein Tanz – und auch ich kenne dennoch den nächsten Schritt manchmal nicht.

Wo ich herkomme

1957 kam ich im Rheinland zur Welt. Meine Kinderzeit mit schwer traumatisierten vertriebenen Ahnen war doch zu gleich Herausforderung und Geschenk. Deshalb beschäftigte mich schon als Kind mithin brennend die Frage, wieso Menschen so sind wie sie sind. Trotz ihrer unbehandelten Seelenverletzungen haben meine Eltern und Großeltern ihr neues Leben aufgebaut. Nachdem sie unvorstellbare Greuel im polnischen Internierungslager Potulitz durchgestanden haben, war das größte Geschenk, das sie mir gehen konnten, pure Lebenskraft. Weitergehen, weitergehen.  Infolgedessen habe ich Tiefe und eine außergewöhnliche Wahrnehmungsfähigkeit von ihnen geerbt. Auch wenn ich diese als Kraft in meinem Schatzkästlein erst finden musste. Nachdem ich mit 30 Jahren selber Mutter wurde, machte ich mich auf einen Weg, die an mich weitergegebenen Kriegstrümmer in meiner Seele aufzuräumen und mein ganz eigenes Frau- und Mutter-Sein kennen zu lernen und beharrlich weiter zu entwickeln.

Daraus ist folglich der Diamant meiner Arbeit geworden: Mich faszinieren Menschen. Ihre Tiefe. Ihr ganz eigener Weg zu sich selbst. Den Weg finden meine schwangeren und nichtschwangeren KlientInnen während unserer gemeinsamen Reise, auf der ich ein Stück Reisebegleiterin und manchmal Reiseleiterin sein darf. 

Gemeinsam lässt sich allerdings mehr bewegen. In diesen Organisationen bin ich daher Mitglied:

Falls Du nun mehr über meine Qualifikationen wissen möchtest, bitte … hier entlang