Bindungsanalyse

Vorgeburtliche Förderung der Mutter-Kind-Bindung
Bindungsanalyse® nach Dr. Jenö Raffai

Bewusste Fürsorge und Sicherheit in Mamas Bauch und eine behütete sanfte Geburtserfahrung sind der glücklichste Weg in diese Welt. Diese seelische Schwangerschaftsbegleitung lädt Dich zu einem echten Austausch und tiefen Kontakt mit Deinem ungeborenen Baby ein. Durch die vorgeburtliche Förderung Eurer Mutter-Kind-Bindung macht Ihr beide elementare Erfahrungen von familiärer Nähe und tiefer, emotionaler Verbindung. Hierdurch kannst Du Dir und Deinem Baby die Geburt erheblich erleichtern.

Wesentliche Lern- und Erfahrungsinhalte der Bindungsanalyse®

  • Du begleitest Dein Baby bewusst und direkt durch die verletzliche Zeit der Schwangerschaft
  • Du nimmst die Bedürfnisse von Deinem Baby wahr und kannst adäquat darauf eingehen
  • Du unterstützt seine emotionale, körperliche und geistige Entwicklung
  • Du löst im Vorfeld eigene Ängste, Belastungen in Bezug auf Schwangerschaft, Geburt und Mutter-Sein auf.
  • Dein Baby entwickelt ein starkes Selbstwertgefühl und ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein
  • Schwangere Babyflüstern im SchneidersitzDurch die Differenzierung Eurer Gefühle und Gedanken, kann Dein Baby seine körperlichen und emotionalen Grenzen vollständig entwickeln
  • Bei möglichen Komplikationen (vorzeitige Wehen, Verkürzung des Muttermundes, Entwicklungsstörungen des Babys, Frühgeburtsbestrebungen) entlastest Du Dein Baby durch Deine Sicherheit, erkennst mögliche seelische Konflikte und übernimmst die Verantwortung. Hierdurch erleben wir nur wenige Frühgeburten. (0,2 % statt üblicherweise 9,2 %)
  • Du erleichterst Deinem Baby und Dir die Geburt. Bei einer notwendigen Kaiserschnittgeburt wird Dein Baby auch auf diese besondere Erfahrung vorbereitet und hat nach unseren Beobachtungen kaum Anpassungsschwierigkeiten oder Traumareaktionen
  • Du unterstützt seine emotionale, körperliche und geistige Entwicklung
  • Nach der Geburt erleben wir die Babys zufrieden, geduldig. Sie sind tagsüber wach und interessiert, schlafen nachts länger. Sie schreien oftmals weniger als 20 Minuten am Tag und zeigen ein erstaunliches Selbstbewusstsein.

Gib Deinem Baby das Beste mit ins Leben, was Du ihm geben kannst:
Grundlegendes URVERTRAUEN in die Welt. SELBSTBEWUSSTSEIN für seine Selbstwirksamkeit.

TIPP: Die Bindungsanalyse® ist besonders empfehlenswert für Schwangere, wenn sie diese besonderen Belastungen haben

Bindungsanalyse1-7843-021Das Leben ist kein Ponyhof.
Stress, Belastungen und auch Schicksalsschläge können auch jetzt in den Alltag prasseln. Aber wie schaffst Du es, dass davon wirklich nichts bei Deinem Baby ankommt? Ablenken oder Schönreden? Traurige Realität: Das wirkt nicht. 

Die Gebärmutter ist das Trainingslager fürs Leben. Mach Dir bitte keine Schuldgefühle, wenn Deine Gefühle gerade Achterbahn fahren. Ein gutes Leben bedeutet nicht, gute Karten in der Hand zu haben. Sondern mit schlechten Karten gut zu spielen. Schon jetzt zeigst Du Deinem Baby, wie das Leben geht und man aus Zitronen eine Limonade macht. Wenn Du von nachfolgenden Situationen betroffen bist, ist die Bindungsanalyse JETZT genau das Richtige für Dich:

      • Du hast Konflikte in Deiner Partnerschaft
      • Du hast Konflikte mit Deiner Herkunftsfamilie, Schwiegereltern, Geschwistern
      • Du hast Dir ein Baby mit einem anderen Geschlecht gewünscht
      • Es fällt Dir schwer, Deinem Baby Deinen Körper zur Verfügung zu stellen
      • Dir ist oft übel und Du musst Dich häufig übergeben
      • Du kannst nicht mehr genießen, woran Du früher Freude hattest
      • Du hast Ängste um die aktuelle Schwangerschaft
        (nach künstlicher Befruchtung, Pränataldiagnostik, aus anderen Gründen)
      • Du hast Ängste vor der Geburt
      • Du hattest eine Abtreibung, einen/mehrere Schwangerschaftsabbrüche
      • Ein oder mehrere Kinder sind in der Schwangerschaft gestorben
        (Fehlgeburten, Frühgeburten, Stille Geburten)
      • Traumatische Geburtserlebnisse
        (Du oder der Vater als ihr auf die Welt gekommen seid, vorherige Geburtserfahrungen)
      • Trauer / Tod / schwere Krankheit
        (ein für Dich wichtiger Mensch oder Tier ist 
        vor oder während der Schwangerschaft schwer erkrankt oder gestorben) 
      • Postpartale Depression
        (Du bist nach einer vorherigen Geburt erkrankt und hast Angst vor einer Wiederholung)
      • Du bist aktuell in einer Psychotherapie
      • Psychische Krankheiten in der Herkunftsfamilie (aktuell oder früher) – Transgenerationale Weitergabe 

Wie ist der Ablauf und was kostet es?

Bitte hier entlang.