Wie geht die Bindungsanalyse?

Wie geht die vorgeburtliche Förderung der Mutter-Kind-Bindung?

Ab der 20. Schwangerschaftswoche finden wöchentlich eine, bei Bedarf zwei, Sitzungen pro Woche statt. Du liegst auf meinem bequemen Sofa und erlebst den Kontakt zu Deinem Baby in tiefer Entspannung. Ca. 10 Tage vor dem errechneten Geburtstermin werden wir die letzte Babystunde gemeinsam haben. Die Generalprobe für die Geburt ist der Abschluss Eurer Ablösephase von der Schwangerschaft und praktischen Vorbereitung auf die Geburt.

Du hast wunderbare Möglichkeiten, Dein Baby zu entlasten, falls Du Belastungen, beispielsweise durch Schwangerschaftskomplikationen, nach künstlicher Befruchtung oder Fehlgeburten hast. Sinnvoll ist dann, auch vor der 20. SSW  mit der Bindungsanalyse® zu beginnen, um dein Baby möglichst schnell zu entlasten und die hinter den Belastungen liegenden – meist unbewussten – Konflikte zu erkennen und zu bearbeiten. So werden Dein Baby + Du ein gut aufeinander abgestimmtes Team und meistert gemeinsam Eure bevorstehenden Herausforderungen.

Der Vater Deines Babys oder eine andere Bindungsperson (bei gleichgeschlechtlichen Paaren) ist herzlich eingeladen, so oft er/sie mag und es für Dich stimmig ist, die Babystunden mitzumachen.

Vier Wochen und sechs Monate nach der Geburt sehen wir uns dann – diesmal mit Baby auf dem Arm – wieder zum Gespräch, wie Du Dein Baby erlebst und Eure Bindung zueinander ist.
Diese beiden Gespräche sind für Dich kostenfrei.

Kennenlernen und Anamnese

Erst einmal lernen wir uns unverbindlich kennen. Du solltest Dich mit mir komplett wohl fühlen. Nach Deiner Entscheidung erfassen wir mit einem Fragebogen in den ersten beiden Stunden Deine wichtigsten Lebens- und Bindungs-Erfahrungen. 

Babystunden

Danach beginnen die wöchentlichen Babystunden. Sollten Unvorhersehbarkeiten kommen, kannst Du bei Bedarf auch zwei wöchentliche Babystunden nehmen.
Zu Beginn jeder Babystunde reden wir darüber,  was Du seit der vergangenen Stunde erlebt hast, was Dich beschäftigt: Erlebnisse und Befindlichkeiten.
Damit wird der Raum frei für die Begegnung mit Deinem ungeborenen Kind. Ich führe Dich in eine tiefe Entspannung und leite Dich an, Dich auf den tiefen Austausch mit Deinem Baby einzulassen.

Eure Kommunikation kannst Du auf verschiedene Weise erleben:

  • Mutter-Kind-Austausch durch innere Bilder
  • Mutter-Kind-Beziehung in Form innerer Dialoge
  • Mutter-Kind-Kommunikation durch Deine Wahrnehmung von Körperempfindungen

Solltest Du Irritationen oder Schwierigkeiten erleben, bekommst Du Raum und Zeit, diesen angeleitet nachzuspüren, sie zu bearbeiten und zu integrieren. Sind es Deine Irritationen oder eigene pränatale Erfahrungen, wird Dein Baby davon differenziert. Dein Baby lernt: Dies sind meine Gefühle, und das ist von Mama oder Papa. Dafür bin ich nicht zuständig. Die Differenzierung ist der wesentlichste Aspekt der Bindungsanalyse®, mit dem das Baby sich bereits lange vor der Geburt als eigenständige Person erleben kann. Die unbewusste transgenerationale Weitergabe von einer Generation zur nächsten unterbrochen werden kann. 

Abschlussphase – Geburtsvorbereitung

In der 37. Schwangerschaftswoche beginnt die Abschlussphase und endet etwa 10 Tage vor dem errechneten Geburtstermin.
Nun beginnst Du, Dich mit thematisch festgelegten Stunden von der Zeit der Schwangerschaft zu verabschieden. Dein Baby wird auf seinen Übergang in die Welt draußen eingestimmt. Ängste und innere Hemmnisse der Schwangeren oder des Babys können rechtzeitig erkannt und besprochen werden.
Mutter und Kind bereiten sich auf ihre körperlichen Geburtserfahrungen vor, damit die Geburt zu einer bereichernden Erfahrung werden kann. 

Über Termine und Preise

 und weitere Informationen sprechen wir miteinander am Telefon. Dies ist für Dich kostenfrei. Vor Deiner Entscheidung treffen wir uns in jedem Fall zu einem für Dich unverbindlichen Kennenlerngespräch.

Ort:

  • in der Praxis in Bad Godesberg 
  • bei Dir zu Hause / in der Klinik 
    (bei Frühgeburtsbestrebungen und außergewöhnlichen Belastungen)
  • Telefon/ Facetime / Skype
    (bei Frühgeburtsbestrebungen / schweren Belastungen / wenn der Weg zur Praxis weit ist. Mittlerweile durfte ich Schwangere im gesamten Bundesgebiet begleiten.)

Dein Baby braucht Deine Aufmerksamkeit und feinfühlige Begleitung. Es freut sich auf die Kommunikation mit seiner Mama – und seinem Papa. Wir beobachten, dass die Babys auf das Date mit ihrer Mama warten.
Ich freu mich schon darauf, Dein Baby und Dich kennenzulernen!