Will ich oder will ich nicht? Kinderwunschbehandlung

Du bist gerade da, weil Du auf Dein Baby wartest. Ihr werdet seit langer Zeit nicht schwanger? Vielleicht denkst Du sogar darüber nach, ob eine Kinderwunschbehandlung der richtige Weg für Dich ist.

Bis zum 6.4. ist dieser Dokumentarfilm der ARD noch online

Alle 28 Tage 

„Irgendwie machen die Medikamente miese Laune“

sagt Ina, die Filmemacherin. Sie und ihr Partner wünschen sich ein Baby und zeigen beeindruckend ihren Schmerz und ihre Hoffnung. Ich habe mir den Film gestern angeschaut und war richtig richtig traurig darüber, dass die beiden sich voneinander entfernten und unnötige Konflikte durchstehen mussten. Sie haben viel miteinander gesprochen und doch aneinander vorbei. Jeder war mit seinen Gefühlen alleine, hatte keine Worte dafür.

Meinen Klienten geht es genau so, wenn sie zu mir kommen.
SPIEGELN, ich spreche oft aus, wofür ihnen die Worte noch fehlen. Die heilsame Kraft habe ich selbst einmal erleben dürfen und war baff, dass eine fremde Frau aussprach, was ich gerade fühle. Und das nach vier Sätzen, mit denen ich mich vorgestellt habe. Das erste Mal in meinem Leben! Was für eine Wohltat, wenn jemand sagt, was Du selbst gerade fühlst und Du Dich gesehen, angenommen und geliebt fühlen kannst.

Die Themen von Ina, welche Sehnsüchte ihrer Seele sie mit dem Kind erfüllen wollte und ihre inneren Vorbehalte, Unsicherheiten, Ängste lagen im Film für mich da, wie auf einem Silbertablett. Was wohl geworden wäre, wenn man mit ihr da genau hingefühlt und gearbeitet hätte? Mit 42 Jahren ist die Fruchtbarkeit noch lange nicht endgültig vorbei!  

Weisst Du, welche Gefühle die Kinderwunschbehandlung in jeder Frau auslösen kann? In jedem Paar? 

Ich finde, dass alle Paare vorher genauestens aufgeklärt gehören – auch über die seelischen Bewegungen, in die sie hineinrutschen können. Allen Frauen geht es wie Ina und ihrem Mann. Ein kluger Ratschlag und keinerlei Werkzeuge, wie sie „gelassen“ hinkriegt. Nicht einmal Adressen. Das ärgert mich. 

Der Arzt im Film sagt, dass man nichts machen kann. Das halte ich nach allen Erfahrungen von uns Bindungsanalytikern und alternativ Erfahrenen, beispielsweise der Pionierin Birgit Zart,  für schlichtweg falsch. Deine Gebärmutter ist eng verbunden mit dem Gehirn. Dein  psychoneuroendokrines System steuert die Hormone. Und dessen Arbeit ist geprägt von Deinen eigenen Erfahrungen, die Du im Bauch Deiner Mutter, in Deiner Geburt, direkt danach und in den ersten Lebensjahren gemacht hast. Selbst wenn Du dies nicht erinnern kannst, sind diese Erfahrungen in Deinen Zellen gespeichert. Psychoneuroendokrinologie gehört zu den neueren Wissenschaften: Gedanken/Gefühle, die Neurobiologie des Gehirns und die Zellen im Körper bedingen einander. 

Die Forschungsergebnisse und praktischen Erfahrungen kann jede Frau und jedes Paar ganz gezielt nutzen. Damit hast Du es wieder in der Hand und fühlst Dich nicht mehr ohnmächtig, ausgeliefert, wie eine Fruchtbarkeitsmaschine, die ihren Körper zur Brutmaschine hochpumpt.
Mich haben die Bilder im Film, das Spritzen, das Daliegen in Narkose, jeder einzelne Behandlungsschritt eher an eine emotionale Vergewaltigung und Vergewaltigung des eigenen Körpers erinnert, als an einen liebevollen leidenschaftlichen Zeugungsakt, den sich jede Mama für ihr Baby wünscht. Mich wundert 5 % Erfolgsrate überhaupt nicht! Diese Frage hat auch Ina beschäftigt. Weißt Du, dass Du die Wärme, Liebe und Leidenschaft selbst in die Kinderwunschbehandlung hineinbringen kannst? 

Salutogenese – Die Wissenschaft von der Gesundheit

Jede Hebamme weiß das aus ihrer Arbeit mit Schwangeren um die Zusammenhänge Beziehungsqualität-Hormone-gesunde Schwangerschaft und leichtere Geburt. In Italien hat Verena Schmid das salutogenetische Betreuungsmodell entwickelt und es auf dem Kongress SEX, SPIRIT & BIRTH in einem beeindruckenden Vortrag erklärt. Die Beziehungsqualität ist entscheidend für die Gesunderhaltung der Schwangerschaft, damit stehen Dir erstaunliche Selbstheilungskräfte zur Verfügung, mit denen Du  Schwangerschaftskomplikationen verhindern oder vorhandene wieder beseitigen kannst (zusammen mit der Schulmedizin). Wieso soll für den Kinderwunsch etwas anderes gelten?

Kinderwunschbehandlung & Ganzheitlichkeit –
Sterne, zwei Galaxien voneinander entfernt

Leuchtet Dir das ein? Mir nicht!

Du hast vielleicht auf meiner Webseite gelesen, dass Frau Professor van der Ven, die zuständige Professorin für Reproduktionsmedizin in der Universitätsklinik Bonn meine Arbeit kennenlernen wollte und mich eingeladen hatte, sie ihrem Ärzteteam vorzustellen. Mein allererster Vortrag, und das gleich vor Professoren und Ärzten. Und ausgerechnet in der Klinik und fast auf den Tag genau dort, wo ich 1991 mein Sternenkind Karolina geboren habe. Ihr könnt Euch denken, wie aufgeregt und gleichzeitig stolz ich gewesen bin. Da schloss sich ein Kreis!

„Genau so etwas brauchen wir. Haben Sie eine Idee, wie ich meine Sorgenfrauen in Ihre Praxis bekomme?“  Sorgenfrauen sind die Frauen, die trotz optimaler Bedingungen mit vielen Behandlungszyklen nicht schwanger werden oder immer wieder ihr Baby verlieren.

„Wir müssen die Flyer den Frauen direkt in die Hand geben“ sagte mir ein Arzt im persönlichen Gespräch. „Sonst gehen die Frauen nicht. Auslegen im Wartezimmer bringt gar nichts!“ Er hatte meine Nervosität im Vortrag immer wieder beruhigt, wenn ich ihn aus dem Augenwinkel nicken sah während ich total aufgeregt sprach und dachte „Oh Gott, die Armen, ich klinge entsetzlich langweilig.“

Meine erste schwangere Kinderwunschklientin hatte mir den Tip gegeben, dass Kinderwunschpaare im Vorstellungstermin einen Packen Flyer und Papier in die Hand bekommen. Ich solle in der Uniklinik fragen, ob meine Flyer direkt dazugelegt werden können Den Packen Papier liest jede Patientin zu Hause in Ruhe durch. Ich sehe das auch so:  Es würde Deinen ersten Schritt sehr sehr erleichtern und Deinen Mut erhöhen, nicht zu warten bis es in Deiner Seele und Beziehung 20 nach 12 ist. Auch das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Auf dem Kinderwunsch-Kolloquium einige Zeit später fragte eine Frau nach niederschwelligen Angeboten. Beim Come-Together erzählte sie mir, dass sie da war weil sie Herrn Professor van der Ven danken wolle. Ihr Sohn sei heute 13 Jahre alt. Ich erzählte ihr, was ich mache. „So jemanden wie Sie hätte ich im Wartezimmer gebraucht.“ Nach 13 Jahren ging ihr der Schmerz von damals noch nahe und ihr liefen die Tränen. 

Mit dem Film Alle 28 Tage bekommst einen realistischen Einblick, was auf Dich zukommt. Dann kannst Du die richtigen Fragen stellen und darauf achten, dass Du Dich mit den Ärzten wohlfühlst. Denn nicht alle sind so ruhig und einfühlsam, wie die Ärzte im Film.

Was ist Dein Grund, ohne professionelle Hilfe für Deine Seele durch die schwere Kinderwunschzeit zu gehen?

Zuerst will ich Dir was wichtiges sagen: Du passt dann wirklich nicht in den klassischen ICD 10-Diagnoseschlüssel für eine Depression und in eine Psychosomatische Klinik.
Ich kann total gut verstehen, dass Du darum einen Riesenbogen machst: Dein Körper lässt Dich im Stich, du gibst Dir das Stigma „Kinderlos“ und jetzt sollst Du auch noch zu nem Psychologen?!?! Dir das zweite Stigma abholen?!?
Mit Gesprächen kommst Du nicht an die ganz tief liegenden Erfahrungen aus Deiner pränatalen Zeit und vorsprachlichen Kindheit heran. Dies geht nur mit körperorientierten Methoden. Und die Bindungsanalyse ist eine solche. 

Kennst Du schon Psychologie, die sich nicht wie Psychologie / Psychotherapie anfühlt und dennoch tiefgreifend therapeutisch wirkt: auf Deine Seele, die Arbeit Deiner Fortpflanzungsorgane und Deine Beziehungen?

Meine Klientinnen begleite ich zusammen mit einem ganzheitlich denkenden und arbeitenden Netzwerk aus Humanmedizin und AlterNativen  Methoden für eine gesunde Psyche und einen gesunden Körper. 

Schreibe einen Kommentar